Viertklässler als Akrobaten

Artikel aus der LN vom 11.06.2022

Sorotimistinnen spenden 2400€ für ukrainische Flüchtlinge

Artikel aus der LN vom 27.05.22

Kneipenquiz 2022

Artikel aus der LN vom 12.05.2022

Soroptimistinnen spenden 1000 € an die Lebenshilfe

Artikel aus der LN vom 8.04.2022

Soroptimistinnen laden zum 9. Kneipenquiz

Artikel aus der LN vom 6.04.2022

Lüdenscheid - Nach langer coronabedingter Pause kann es nunmehr wieder stattfinden: Für Samstag, 7.Mai, laden die Soroptimistinnen in Lüdenscheid zur mittlerweile 9. Auflage des beliebten Kneipenquizzes ein. Da der vergnügliche Wettstreit nicht mehr bei Dahlmann, dem langjährigen Austragungsort, stattfinden kann, haben die Organisatorinnen mit der Tanzschule S eine neue Partnerin für das Event gefunden. Am bisherigen Prozedere ändert sich jedoch nichts: Stammgäste und neue Rätselfans sind gleichermaßen für den 7. Mai ab 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr) zum Mitmachen eingeladen. Wie bisher wird in Teams mit maximal zehn Personen geraten — und eine Teilnahme ist sowohl einzeln als auch als Gruppe möglich. Einmal mehr sorgen die Soroptimistinnen für die Quizfragen aus allen Lebensbereichen — die erfolgreichsten Teams des Abends können sich am Ende auf kleine Preise freuen. Für Getränke und kleine Speisen sorgt das Team der Tanzschule. Und: Wie schon bei den vorangegangenen Veranstaltungen fließt der Erlös des Abends (Startgeld 12 Euro/Person) in die sozialen Projekte des SI-Clubs.  kes

Karten
für das Kneipenquiz sind ausschließlich online über die Tanzschule buchbar: Kneipen Quiz (nimbuscloud.at)

Der Vorverkauf startet am Donnerstag, 7. April, das Startgeld beträgt 12 Euro pro Person. Die Veranstalterinnen weiden darauf hin, dass die Karten begrenzt sind und vor Ort die Aktuellen Corona-Regeln gelten.-

Klare Worte statt Blumen

Kampf um Gleichberechtigung und Frauenrechte "noch längst nicht am Ende"

VON BETTINA GÖRLITZER (Artikel aus den Lüdenscheider Nachrichten vom 10.03. 2022)
Lüdenscheid — Die Redebeiträge über Gewalt gegenüber Frauen und patriarchale Strukturen, die es weltweit zu bekämpfen gelte, waren bei der Kundgebung zum Weltfrauentag, den die Veranstalter vom Aktionsbündnis 8.März als „Frauenkampftag" verstanden wissen wollen, das eine. Nach einem Demonstrationszug vom Bahnhof, vorbei an der Christuskirche und über die Knapper Straße ging es bei der abschließenden Kundgebung auf dem Sternplatz um den Schutz von Frauen, ihre Selbstbestimmung sowie um die Gleichberechtigung aller Menschen in der Gesellschaft, auf dem Arbeitsmarkt und vor dem Gesetz. Neben Mitgliedern des Aktionsbündnisses ergriffen Vertreter des Soroptimist Club Lüdenscheid und Otto Ersching, Sprecher der Lüdenscheider Linken, sowie die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lüdenscheid, Franziska Eicker, das Wort. Alle gaben sich kämpferisch und sprachen zahlreiche Themen an, bei denen es noch Handlungsbedarf gibt, um Frauen vor physischer und psychischer Gewalt und Unterdrückung, aber auch vor Armut zu schützen und die Gleichberechtigung aller Menschen zu erreichen. Dass dies im 21. Jahrhundert auch in westlich-demokratischen Gesellschaften noch ein wichtiges Thema ist, verdeutlichte allerdings eine Szene, die besser hätte nicht geplant werden können. Als die erste Rednerin unter anderem forderte, die Sexualisierung des weiblichen Körpers zu stoppen, und sagte, dass es nicht sein dürfe, dass eine Frau eines Cafés verwiesen werde, weil sie ihr Kind stille, sprang ein Passant nach vorne, ergriff das Mikro und schimpfte, dass Frauen eben das gerade nicht tun sollten. Der Mann wurde schnell weggedrängt und schließlich auch von der Polizei, die den Demonstrationszug und die Kundgebung begleitet hatte, beruhigt. Aber auch wenn die Veranstaltung nahtlos fortgesetzt wurde, beschäftigte diese Szene die Teilnehmer nachhaltig. Zum Abschluss ergriff eine Frau spontan das Mikro, die keinen Redebeitrag angemeldet hatte, und brachte ihren Eindruck auf den Punkt: Wie dieser Mann der Rednerin das Mikro aus der Hand genommen habe, zeige, „dass auch wir hier noch längst nicht am Ende sind".

Linke lädt ein

Die Lüdenscheider Linke lädt anlässlich des Frauentags für Sonntag, 13. März, ab 15 Uhr ins Linke Zentrum (LiZ), Knapper Straße 69a, ein. Für Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke ist gesorgt. Der Liedermacher Rüdiger Drallmeyer werde an dem Sonntag wieder für den kulturellen Beitrag verantwortlich sein. Dr. Gudrun Benkhofer vom Bündnis 8. März wird einen Redebeitrag halten.

Soroptimistinnen vergeben 3. MINT-Förderpreis an Anlagemechanikerin Olivia Hecking

Bereits zum 3. Mal hat der Soroptimist International Club Lüdenscheid einen Förderpreis für junge Frauen in MINT-Berufen oder Ausbildungen, also in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, verliehen:

Für den Förder- preis 2021 wählte die Jury unter den eingegangenen Bewerbungen Olivia Hecking aus.

Die Neheimerin ist Anlagenmechanikerin für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik und besucht derzeit die Meisterschule für Installateure und Heizungsbauer am Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Südwestfalen. Vom dortigen Abteilungsleiter Marc Padberg hatte es zuvor eine entsprechende Empfehlung gegeben, in der es hieß: „Neben ihrem selbstlosen Ehrgeiz hat Olivia Hecking immer ihr soziales Umfeld im Blick und mit ihrer Persönlichkeit Führungsqualitäten."

Einmal mehr konnte die Preisverleihung durch Club-Präsidentin Dr. Sigrid Hagenah pandemiebedingt nur per Zoom-Meeting stattfinden. Dennoch durfte sich Olivia Hecking, die anderen jungen Frauen in männerdominierten Arbeitsfeldern ein Vorbild sein möchte, über eine Urkunde, ein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro und die Gratulationen aller Clubmitglieder freuen. Eine der Hauptzielsetzungen von Soroptimist International ist der ungehinderte Zugang zu Bildung und Ausbildung für Frauen und Mädchen — und damit auch ein Anliegen des Lüdenscheider Clubs.

Spendenübergabe Arche Care Haus

Der Artikel ist am 19.05.2021 in den Lüdenscheider Nachrichten erschienen.

Arche Lüdenscheid: Soroptimisten spenden 2000 Euro für die Trauerbegleitung von Kindern

Neuntes Lüdenscheider Kneipenquiz entfällt wegen Corona-Pandemie

Der Artikel wurde am 07.05.2020 in den Lüdenscheider Nachrichten veröffentlicht.

SI (Soroptimist International) - Wer sind wir

Veröffentlicht in den Lüdenscheider Nachrichten vom 21.08.2019

Equal Pay Day

Veröffentlicht in der LN am 20.03.2019

5. Lüdenscheider Kneipen - Quiz

Veröffentlichung am 28.01.2019 in den Lüdenscheider Nachrichten

Spendenübergabe an MIKI

Veröffentlicht am 02.02.2018 in den Lüdenscheider Nachrichten.

1. MINT-Förderpreisverleihung im Filmpalast

Veröffentlicht am 24.01.2018, Lüdenscheider Nachrichten

Weihnachtskonzert in der Ev. Nicolai-Kirche

veröffentlicht am 14.12.2017 im Allgemeinen Anzeiger

Pressemitteilung zur 30. Kinomatinee "Ich, Daniel Blake"

Lüdenscheider Nachrichten vom 22.11.2017

Spendenübergabe anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Kinderschutzzentrums Lüdenscheid

Lüdenscheider Nachrichten vom 06.09.2017

Pressemitteilung zur Spargelfinissage am 23.06.2017


YouTubeFacebookTwitterInstagramPodcast
Top